Bauschutt, rein

Was darf hinein: Unter reinem Bauschutt versteht man mineralische Abfälle, wie zum Beispiel Beton, Betonestrich, Dachziegel, Mauerwerk (ohne Verputz), Tonziegel.

Was darf nicht hinein: Papier & Kartonagen, Bauschutt verunreinigt, Restmüll, Bodenaushub, Grünschnitt; flüssige Abfälle; gefährliche Abfälle; XPS-Platten; Eternit; Mineralwolle; Baurestmasse; Schlacke; Ytong; Gipskarton; keine organischen Abfälle wie z.B.: Holz

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung der Mulden bzw. Container bist du selbst verantwortlich.

Bauschutt

Bauschutt, verunreinigt bis 15% Fremdanteil

Was darf hinein: Beton, Betonestrich, Dachziegel, Tonziegel, Mauerwerk, (mit einer leichten Verunreinigung mit Gipskartonplatten, Leichtbauplatten und Verputze)

Was darf nicht hinein: Papier & Kartonagen; Bauschutt verunreinigt; Restmüll; Bodenaushub; Grünschnitt; flüssige Abfälle; gefährliche Abfälle; XPS-Platten; Eternit; Mineralwolle; Heraklit; Rigips; Schlacke; Ytong; Gipskarton; keine organischen Abfälle wie z.B.: Holz

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde darf maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei öffentlichen Stellplätzen benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Baurestmasse

Was darf hinein: Heraklith; Rigips; Gipskartonplatten; Glasbausteine; Ytong; Porzellan; Keramik; Fliesen, Bitumen, Glas

Was darf nicht hinein: Keine organischen Abfälle, Papier & Kartonagen; Bodenaushub; Grünschnitt; Restmüll; flüssige Abfälle; gefährliche Abfälle; XPS-Platten; Mineralwolle; Polystyrol; Eternit; Batterien

Allgemeiner Hinweis: Der Container darf maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Betonabbruch bis 75cm:

Was darf hinein: Betonabbruch, Betonziegel; Waschbetonplatten, Betonrandsteine, Betonstahlschrott

Was darf nicht hinein: Bodenaushub, Restmüll, Bauschutt, Baurestmassen, keine organischen Abfälle

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde darf maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei öffentlichen Stellplätzen benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Altholz, behandelt

Was darf hinein: Abbruch- und Bauholz; Bettgestelle und Lattenroste aus Holz; Schalungsplatten sauber; Verpackungen aus Holz; Holzfaserplatten; Holzkabeltrommeln; Laminatböden; Leimholz; Paletten; Parkettböden; Spanplatten; Türen; Türstöcke

Was nicht hinein: Holzfenster mit Glasresten, Papier & Kartonagen; Bauschutt; Restmüll; Beton; Eisenschrott; Bodenaushub; Grünschnitt; flüssige Abfälle; gefährliche Abfälle; Dämmstoffe; XPS-Platten; Holzverbundteile mit Glas, Mauerwerk; Brandholz gefährlich verunreinigt; Eisenbahnschwellen; Schalungsplatten mit Resten von Beton, Bitumen oder ähnliche Anhaftungen; Wurzelstöcke; WPC-Terrassendielen; Zementgebundene Holzwolldämmplatten; Batterien

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze siehe Altholz unbehandelt.

Altholz, unbehandelt

Was darf hinein: Unter Altholz unbehandelt ist reines Holz gemeint, ohne Anhaftungen von beispielsweise Putz, Beton, Lackierungen und Imprägnierungen, wie zum Beispiel Paletten; Kanthölzer; unbehandelte Bretter & Balken

Was darf nicht hinein: Behandeltes Holz (behandelter Parkett, Kanthölzer etc.) oder Holz mit Anhaftungen wie zum Beispiel Putz, Beton, Lackierungen oder Imprägnierungen.

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Industrie- und Gewerbeabfälle (Sperrmüll)

Was darf hinein: Tapetenreste; Rigipsplatten; Kabel- und Rohrreste; Holz; Möbel; Fliesen; Keramik; Porzellan; Kunststoffböden; Deckenpaneele; Glasbruch; Eisenschrott; Folien; Verschmutzte Verpackungen; Teppich; Fahrräder; Hausrat wie Einrichtungsgegenstände;

Was darf nicht hinein: Speisereste; flüssige Abfälle; gefährliche Abfälle; Mineralwolle; XPS-Platten; Polystyrol; Eternit; Batterien

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze siehe Altholz unbehandelt.

Bodenaushub, rein

Was darf hinein: Unter Bodenaushub rein versteht man reinen Bodenaushub ohne irgendeine Verunreinigung, wie zum Beispiel Erdreich; Sand; Mutterboden; Humus

 

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung der Mulden bzw. Container bist du selbst verantwortlich.

 

Mischschrott

Was darf hinein: Eisenschrott; Blechabfälle; Schwerschrott; Eisenprofile, Regale, Träger, Rohre, Dachbleche, Regenrinnen, Öltank (mit einer fachgerechten Reinigung, hier wir ein Zertifikat benötigt),

Was darf nicht hinein: Flüssige Abfälle, Öltank ohne fachgerechte Reinigung, Gefährliche Abfälle, Restmüll, Bauschutt, Baurestmassen, Holz, Bodenaushub, Grünschnitt, Batterien

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung der Mulden bzw. Container bist du selbst verantwortlich.

Altpapier / Kartonagen

Was darf hinein: Zeitungen; Zeitschriften, Bücher, Papiere, Kartons, Pappe aus Büro und Verwaltung

Was darf nicht hinein: Wachspapier; Hygienepapier wie Taschentücher und Servietten; beschichtetes Papier; Fotos; Etiketten; Zellophan; Papierhandtücher (schmutzig); Back-Papier; Thermo-Papier (z.B. Park- oder Busticket); Holzabfälle; etc.

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde darf maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei öffentlichen Stellplätzen benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Mineralwolle

 

Die Mineralwolle (Steinwolle, Glaswolle) darf nur luftdicht in speziellen 90x90x110cm Big Bags mit der Aufschrift Mineralwolle (KMF), Traglast 1000kg Big Bags verpackt entgegengenommen werden. Die Big Bags können auf Anfrage bei uns erworben werden.

 

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde bzw. Container dürfen maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz für deine Mulde bzw. Container wählen. Bei Öffentlichen Stellplätze benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung der Mulden bzw. Container bist du selbst verantwortlich.

Asbestzement (Eternit)

Was darf hier hinein: Eternitplatten, Asbestzementrohre, Asbestzement allgemein, Welleternit. Eternit darf nur in speziellen Big Bags mit Asbest Aufschrift verpackt entgegengenommen werden. Die Big Bags können auf Anfrage bei uns erworben werden. Hier gibt es zwei Optionen: Big Bags 90x90x110cm, Traglast 1350kg (mit der Aufschrift Asbest) Big Bags 320x125x30cm, Traglast 1350kg für Welleternitplatten (mit der Aufschrift mit Asbest).

Allgemeiner Hinweis: Die Mulde darf maximal bis zur Oberkante und mit max. 9 Tonnen befüllt werden. Du solltest einen sicheren und festen Standplatz wählen. Bei öffentlichen Stellplätzen benötigen wir einen gültigen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft und für die Absicherung bist du selbst verantwortlich.

Was wollen sie entsorgen?

Was wollen sie entsorgen? Was sollen wir abholen? Wollen sie entrümpeln, abbrechen oder umbauen?

 

Was ist die Summe aus 2 und 2?